Liebe bis in den Tod

L

Jeder kennt Geschichten über irgendein altes Liebespaar, bei denen die Liebenden gemeinsam oder kurz hintereinander sterben. Die meisten Menschen finden das durchaus romantisch. Vermutlich deshalb, weil in Schönheit vergehen eben keine Kunst ist, in Liebe beinahe gemeinsam aus dem Leben zu scheiden aber schon.

Dass der Glaube, die Liebe könne den Tod überstehen, kein Glaube der Neuzeit ist, beweist ein 3000 Jahre altes Grab, welches Archäologen in der West-Ukraine entdeckt haben. Offenbar hat sich dort eine Frau nach dem Tod ihres Mannes das Leben genommen, um dem Gatten auch nach dem Sterben noch ganz Nahe zu sein. Die Lage der Skelette lässt darauf schließen, dass es sich hierbei um einen Suizid aus Liebe handelte.

Und um einen selbstbestimmten Tod in Würde – sogar noch nach 3000 Jahren.

Via: mz-web.de

 

Hits: 42

Über den Autor

Olaf Sander

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.